April 2016

 … Auf zu neuen Gipfel….!  Kletterausflug in die Nordwandhalle

Nachdem wir lange in der Turnhalle und an unserer eigenen Kletterwand das Klettern geübt hatten, fuhren wir mit der S-Bahn nach Wilhelmsburg in die Nordwandhalle. Dort empfing uns eine wirklich hohe und große Kletterwand.

Das war schon einen andere Höhe, die wir hier zu klettern hatten. Aber durch das häufige Üben in unserer Turnhalle wussten wir genau, wie man solche großen Höhen erklettern kann. Bis auf die Seile hatten wir die eigene Kletterausrüstung, bestehend aus Kletterschuhen und Klettergurt selbst mitgebracht.  Die Sicherungsknoten waren kein Problem, auch die konnte jeder von uns super gut. Zum Klettern braucht man eben den „Achter- und Prusikknoten, sowie den Ankerstich“… Und wer wissen will, wie diese Knoten gemacht werden und wofür sie gut sind, der sollte bei nächster Gelegenheit den „Kletterkurs“ an unserer Schule wählen… !

Nach zwei Stunden Klettern in der Nordwandhalle  traten wir die Rückreise in die Schule an. Wir hatten fast alle Routen, die in unserem Schwierigkeitsgrad lagen beklettert und es waren sogar Überhänge dabei.  Unsere Muskeln waren von den langen Kletterrouten ganz schön angestrengt und haben uns somit  einen Muskelkater am nächsten Tag garantiert.

Eine tolle Sache, an solch einer hohen Kletterwand unterwegs zu sein, vorausgesetzt jeder kennt sich gut mit dem Anseilen, Sichern und Klettern aus.

Kletterkurs Hr. Hinkel

IMG_1419IMG_1393

IMG_1461