Kunterbuntes Schulleben

Ja, wo laufen sie denn…..

Die Erfolge bei den Regionalmeisterschaften  HH-West im Crosslauf, ermöglichen uns die Teilnahme von 6 Schülerinnen und Schüler bei den Hamburger Meisterschaften in  Hamburg Harburg.

Mit einem etwas flauen Gefühl im Magen (…haben wir denn überhaupt eine Change gegen die anderen Gewinner aus den anderen drei Regionalmeisterschaften…?) reisten wir von unserer Schule am 12.Oktober in Richtung Harburg. Gegen 9:00 Uhr erreichten wir Wettkampfstandort, ein Sportplatz nett gelegen in einem Wald gebiet, den Ausläufern der Harburger Berge. Und so war auch die Runde, die gelaufen werden musste…. Rauf und runter, Steigungen und Gefälle auf gutem Waldboden. Viele junge Athletinnen und Athleten hatten sich eingefunden, um an diesem überregionalen Wettkampf teilzunehmen. Das „flaue Gefühl“ im Magen blieb leider bis zum Start… Dann der Start von 38 Mädchen  in unserer Altersklasse…. Und? Mit Platz 11 für Feysa, Platz 20 für Aysatu und Platz 22 für Alysha belegten wir gute Plätze im Mittelfeld.

Bei den Jungen sah es nicht ganz so gut aus, obwohl fleißig trainiert worden war. Von 50 gestarteten Jungen belegten unsere Läufer die Plätze 39, 40 und 43. Am Start waren Noah, Enes und Pascal.

Allen Läuferinnen und Läufer herzlichen Glückwunsch zu diesen Ergebnissen: getroffen hatten sich die besten Athleten Hamburgs.

Im nächsten Jahr gibt es erneut die Möglichkeit läuferisch zu starten und gute Platzierungen zu erlaufen……

img_22171 img_22091

 

 

Der letzte Kletterausflug

img_1909

…ein letztes Mal Höhenluft schnuppern, bevor die neue weiterführende Schule ihre Pforten öffnen… unter diesem Motto war der Kletterkurs der GTS an der Elbe in der Nordwandhalle und konnte die hohen Außenwände kletternd erobern.
Die Viertklässler zeigten mal wieder, dass die Vorbereitung in unserer Schule sehr gut war: Sehr selbstständig, aber mit dem nötigen Respekt vor der Kletterwand machten sich die Seilschaften auf den Weg. Alle machten eine „gute Figur“ und „zogen sich die Arme lang“, so sagt man wenigstens in Kletterkreisen.
Aber dann hieß es Abschied nehmen und die Heimreise wurde angetreten.
Mal sehen, ob zum Ende des nächsten Schuljahres wieder ein Kletterkurs die Höhen in der Nordwandhalle erklimmen kann. Wir würden uns sehr darüber freuen!

img_1908 img_1905