Musik

Der Musikunterricht in der Grundschule leistet einen Beitrag zur grundlegenden Bildung, indem er die gestalterischen Kräfte der Schüler, ihre Wahrnehmungs- und Ausdrucksfähigkeit entwickelt und fördert.

Unser wesentliches Anliegen ist es, die Erlebnisfähigkeit der Schüler durch Freude am Singen und Musizieren und am Entdecken neuer Klänge und Musiken zu wecken und zu erweitern. Hören und Singen sowie Bewegung in Verbindung mit Musik und Spielen auf Instrumenten ermöglichen es den Schülern, Wissen und musikalische Fähigkeiten zu erwerben, die in dieser Weise in keinem anderen Fach entwickelt werden können.

Eine aufbauende Musikalisierung der Schüler wird durch die musik-praktische Arbeit und die allmähliche Einbeziehung der Benennung musikalischer Phänomene und Sachverhalte sowie die Reflexion über diese erreicht.

Schon in der Schuleingangsphase ist das gemeinsame Singen von Liedern unverzichtbar, weil es einem natürlichen Äußerungsdrang folgt, an die vorschulische Musikpraxis anknüpft und eine Voraussetzung für bewusstes Hören und weiteres musikalisches Tun darstellt.

Das gemeinsame Singen ist unverzichtbar. Deshalb werden gemeinsam Laternelieder gesungen, in der Weihnachtszeit singen wir gemeinsam zum Wochenbeginn, der Nikolaus wird mit Liedern erwartet und auch zu jedem weiteren Fest, wie z.B. zu Geburtstagen oder zur Verabschiedung der 4. Klassen singen wir. So erarbeiten sich die Schüler über die Grundschuljahre ein großes Repertoire an unterschiedlichen Kinderliedern.

 

Folgende Themen sind zusätzlich zum Singen und Musizieren verbindlich festgelegt:

Jahrgang 1 Jahrgang 2 Jahrgang 3 Jahrgang 4
Thema 1: Lieder zum Schuljahresbeginn Hexen und Gespenster (Karneval der) Tiere Morgen und Abend
Thema 2: Weihnachten Jahreszeiten und Monate Geschichten und Märchen Notenlehre
Thema 3: Tiere in der Musik Zirkus Wasser Hamburg und die Welt

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.